Wissenschafts-Preise und Forschungs-Stipendien der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC)

15.000 Euro Förderung und Preise

Foto: Archiv
Priv.-Doz. Dr. med. Falk Bechara

Die Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC) schreibt für das Jahr 2013 Publikationspreise sowie Forschungsstipendien aus. Im Folgenden erläutert Priv.-Doz. Dr. med. Falk Bechara, Sekretär der DGDC, die Voraussetzungen für eine entsprechende Bewerbung.

 

 

Eingereicht werden können Publikationen zu Themen aller vier Fachbereiche der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (spezielle Dermatochirurgie, Ästhetik, Phlebologie, Laser- und Lichttherapie).

In jedem Fachbereich werden die beiden höchstkarätigen Arbeiten mit einem Preisgeld von 3.000 Euro (1. Preis) bzw. 2.000 Euro (2. Preis) prämiert. Voraussetzung zur Vergabe der Preise ist eine preiswürdige Veröffentlichung in einem medline-gelisteten Journal. Über die Preisvergabe entscheidet ein mehrköpfiges Gremium. Sollte in einem oder mehreren Fachbereichen keine prämierungswürdige Arbeit eingereicht werden, so können diese Preise auch für andere Fachbereiche zur Verfügung gestellt werden. Einreichungsfrist ist der 30.06.2013.

Voraussetzung zur Bewerbung sind

  • eine Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie e.V. (DGDC),
  • die Publikation veröffentlicht oder angenommen in 2011, 2012 und 2013 und
  • ein formloses Bewerbungsschreiben unter Beifügung eines CV

 

Petres-Forschungsstipendien 2013


Voraussetzung zur Bewerbung ist die Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC).

Unterstützt werden laufende bzw. geplante Forschungsprojekte aus allen Fachbereichen (spezielle Dermatochirurgie, Ästhetik, Phlebologie, Laser- und Lichttherapie) der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie.

Die Bewerbungsunterlagen sollten folgende Gliederung beinhalten:

  1. Aktueller Wissensstand bzgl. des Projektthemas
  2. Arbeitshypothese und Vorarbeiten
  3. Geplantes Projekt mit Angabe des Beginns und der voraussichtlichen Dauer sowie einer detaillierten Kostenaufstellung

Es werden zwei Petres-Forschungsstipendien in Höhe von jeweils 5.000 Euro ausgeschrieben. Über die Vergabe der Forschungsstipendien entscheidet ein mehrköpfiges Gremium.

Die Hälfte des Betrags wird bei Vergabe des Stipendiums, die andere Hälfte nach Publikation der Ergebnisse bzw. bei Annahme der Publikation ausgezahlt. Mindestvoraussetzung für das Journal ist die Listung bei Medline. Zur Auszahlung der zweiten Hälfte ist ein PDF der Publikation oder das Akzeptanzschreiben des Journals beizulegen.


Einreichungsfrist ist auch hier der 30.06.2013.

 

Für Publikationspreise wie Förderstipendien gleichermaßen gilt:

Es wird um elektronische Einreichung der Unterlagen an folgende Adresse gebeten: f.bechara@klinikum-bochum.de

 

Die Preisträger werden auf der 31. Jahrestagung der DGDC in Tübingen vom 19. bis 21. September 2013 bekannt gegeben.

Aktuelle Ausgabe

Hier geht es zur Archiv Anmeldung

Hier finden Sie frühere Ausgaben von DERMAforum