AKTUELL

April 2020

Leserbrief zu: Neues Verfahren gegen Tattoos

Meinung Dr. med. Stephan Große-Büning, Mainz, weist auf eine seiner Ansicht nach ungenaue Darstellung zu Laserbehandlungen bei Tattoos hin (s. DERMAforum, März 2020, S. 13).

mehr>>

Mäßig, aber doch zufrieden

Patientenumfrage Patienten sind mit der Behandlung ihrer Dermatologen mäßig zufrieden.
Das ergibt das aktuelle Patientenbarometer 1/2020, das das Arzt-Patienten-Portal jameda
zweimal im Jahr erhebt.

mehr>>

Solarienverbot gefordert

Hautkrebsgefahr Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) und die Deutsche Krebshilfe verweisen in einem Filmbeitrag auf die potenziell tödliche Hautkrebsgefahr von Solarien und fordern ein Verbot dieser Geschäfte für Deutschland.

mehr>>

Neue Kombi gegen Herpes

Forschung Laut Wissenschaftlern der Goethe-Universität Frankfurt und der University of Kent, Großbritannien, könnte eine neue Wirkstoff-Kombination womöglich die Behandlung von Herpes-simplex-Krankheiten wie Lippenbläschen, Genitalherpes und Hornhautentzündung (Keratitis) verbessern.

mehr>>

Den Metastasen auf der Spur

Krebsforschung Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München, der Ludwig-Maximilians-
Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) haben einen Algorithmus entwickelt, der automatisiert Metastasen erkennt.

mehr>>

Wann wirkt Immun-Checkpoint-Blockade?

Malignes Melanom Eine in ihrer Größe beispiellose Studie kombinierte klinische Parameter von
Patienten mit fortgeschrittenem schwarzem Hautkrebs mit umfangreichen genetischen Analysen
des Tumorgewebes.

mehr>>

Übeltäter Caspase 8

Überleben von Tumorzellen Wissenschaftler im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam in Laborversuchen einen bislang unbekannten Überlebensmechanismus im Zellkern besonders aggressiver Tumorzellen entschlüsselt.

mehr>>

Spezial: Licht an für Hydrogele

Biomimetisches Hydrogel Nach einer Operation, bei der Behandlung von Wunden oder bei der Gewebezucht sind Infektionen eine gefürchtete Bedrohung, die lebensgefährlich werden kann. Biomimetische Hydrogele mit „eingebauten“ antimikrobiellen Eigenschaften können diese Gefahr deutlich mindern.

mehr>>

Spezial: Versiegelungstherapie bringt es

Wundversorgung Die Studienlage ließ lange kein Urteil zu, jetzt gelten die Vorteile der Methode als belegt:
Zeit also, dass die Wundbehandlung mit Unterdruckversiegelung ihren Weg weiter in die Peripherie
sowie in den ambulanten Versorgungsbereich nimmt. Anja Blankenburg berichtet für DERMAforum.

mehr>>

Spezial: Im Geheimdienst Ihrer Medizin

Wundheilung Ob eine Wunde unter einem Verband gut verheilt, lässt sich von außen nicht erkennen.
Empa-Forscher ermöglichen nun den Blick durchs Pflaster à la James Bond.

mehr>>

Spezial: Besondere Auszeichnung

Thromboseforschung Der Würzburger Biomediziner Dr. med. Markus Bender erhielt den Alexander-Schmidt-Preis 2020. Damit werden seine Erkenntnisse über die Strukturen im Zellskelett eines Blutplättchens bei der Bildung eines Blutgerinnsels gewürdigt.

mehr>>

 

 

 

 

 

März 2020

Titelthema März 2020 - Speerspitze geschärft

DGBT-Tagung Auf der diesjährigen 9. Tagung der DGBT in Frankfurt zeigte die Gesellschaft auf, welche Bedeutung der Namenswechsel zu „... und Filler“ hat. Der DGBT-Beauftragte Dr. med. Klaus Hoffmann, Bochum, erläuterte die Zusammenhänge auf der Pressekonferenz.

mehr>>

www.fillersicherheit.de ist online!

Gemeinsame Aktion Seit Februar 2020 ist das Register www.fillersicherheit.de als fachgesellschaftsübergreifende Internetseite, die direkt und über eine Verlinkung über einen Button von den Homepages der beteiligten Gesellschaften erreicht werden kann, online.

mehr>>

Hautthemen interdisziplinär

GD-Tagung Vom 23. bis 25. März 2020 findet in Hannover die 24. Jahrestagung der GD Gesellschaft für Dermopharmazie statt. An der Schnittstelle von Dermatologie, Pharmazie und Kosmetologie sollen aktuelle Hautthemen unter interdisziplinären Gesichtspunkten betrachtet werden.

mehr>>

5CC lädt wieder nach Barcelona

Dermatologie und Ästhetik Bereits zum 12. Mal findet in diesem Jahr der führende Kongress im Bereich der Dermatologie und ästhetischen Medizin, der 5-Continent-Congress (5CC), statt. Dermatologen, ästhetische Ärzte und Chirurgen treffen sich Ende August 2020 wieder in Barcelona.

mehr>>

Körpereigene Hautverjüngung

Blood Clot Secretome (BCS) Prof. Dr. med. Peter Arne Gerber, Düsseldorf, und Steffen Giesse,
Ludwigshafen am Rhein, berichten auf der DERM in Frankenthal über ihre Erfahrungen mit einem
Therapieansatz mit körpereigenen, regenerativen Substanzen.

mehr>>

Ästhetik in der Meisterklasse

Fäden, Filler und mehr Am 14. März 2020 findet in Potsdam die 2. International Aesthetic Master Class der Deutschsprachigen Gesellschaft für Aesthetische Medizin und Fortbildung (DGAuF) mit dem
Partnerland Spanien statt.

mehr>>

Erfinderpreis für Hautdiagnostik

Große Ehrung Für die schnelle Erkennung von Krebsgewebe und für ein spektroskopisches Verfahren für die Hautuntersuchung bei Psoriasis wurden Forscherteams des Leibniz-IPHT mit einer Goldmedaille der Erfinder- und Neuheitenmesse iENA 2019 und einem Ehrenpreis des Bezirks Mittelfranken geehrt.

mehr>>

Bausatz für mobiles Narbengewebe

Narbenbehandlung Bisher rätselten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie
genau sich Narben bilden. Nun hat ein Team des Helmholtz Zentrums München erstmalig
herausgefunden, dass Narben aus Teilen des Bindegewebes gebildet werden.

mehr>>

„Gelber Sack“ in der Zelle

Forschung Betablocker werden in der Regel gegen Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt. Bei manchen Patienten können sie jedoch eine entzündliche Schuppenflechte auslösen oder verstärken.

mehr>>

Neues Verfahren gegen Tattoos

Entfernung von Tätowierungen Laut dem Statistischen Bundesamt haben etwa 25 Prozent der Deutschen mindestens ein Tattoo. Von diesen wiederum hat rund ein Viertel schon einmal ein Tattoo bereut. Ein neues Verfahren zur schonenderen Entfernung mit Laser und Ultraschall ist in der Entwicklung.

mehr>>

3-D Tissue Models statt Tierversuche

Hautforschung Rund 60 internationale Experten trafen sich Ende 2019 im Fraunhofer-Institut für Silicatforschung in Würzburg, um über den Stand der Forschung im Bereich 3-D Gewebemodelle und Vermeidung von Tierversuchen bei der Entwicklung von Arzneimitteln und Medizinprodukten zu berichten.

mehr>>

Allergiekompetenz erforschen

Allergieprävention Dr. med. Susanne Brandstetter und Dr. rer. pol. Janina Curbach von der Universität Regensburg erforschen in zwei Teilprojekten der Forschungsgruppe HELICAP die Rolle von Gesundheitskompetenz zur Allergieprävention im frühen Kindesalter.

mehr>>

Ästhetik in voller Breite

ADK und mehr Prof. Dr. med. Claudia Borelli, Tübingen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft
Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK), Past Präsidentin der International Peeling Society (IPS) und Vorsitzende des Hochschulausschuss der Ärztekammer Ba-Wü im Interview mit DERMAforum.

mehr>>

 

 

 

 

 

Januar/Februar 2020

Titelthema Januar/Februar 2020 - „Fit für die Praxis!“

Ausblick 2020 Sie gehen in ihr zehntes Jahr, die jungen Dermatologen – kurz JuDerm. Was 2011 mit einer Arbeitsgemeinschaft für die Förderung des dermatologischen Nachwuchses in der Praxis begann, ist mittlerweile ein hochprofessionell aufgestelltes Team aus Experten.

mehr>>

Das kann teuer werden

Steuerrecht Zusammen mit einem steuerlichen Berater sollte berechnet werden, ob es günstiger ist, den Pkw dem Praxisvermögen zuzuordnen oder ihn im Privatbereich zu belassen – was von vielen Faktoren abhängt. Nicht immer ist es von steuerlichem Vorteil, den Wagen „über die Praxis“ laufen zu lassen.

mehr>>

Neue Konzepte durchdacht

Allergieprävention Allergien verhindern, bevor sie entstehen – das wäre besser als jede Therapie! Tatsächlich beschäftigt man sich in der Forschung bereits mit Konzepten der Allergieprävention. Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld, erläutert derzeitige Überlegungen.

mehr>>

DFKI startet Projekt zur langfristigen Verschlüsselung medizinischer Daten

PQC4MED Seit Google seine mutmaßliche „Quantenüberlegenheit“ bekannt gegeben hat, ist diese Art der Datenverarbeitung erneut in aller Munde. Für die Datensicherheit ist die Leistungsfähigkeit zukünftiger Quantencomputer bereits jetzt ein gewaltiges Risiko.

mehr>>

Neue S3-Leitlinienempfehlungen

Malignes Melanom Unter Federführung der DDG und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) der Deutschen Krebsgesellschaft wurde im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie die aus dem Jahr 2018 stammende S3-Leitlinie zum Melanom im fortgeschrittenen Stadium aktualisiert.

mehr>>

Highlights vom 41. AADI-Seminar

Ästhetik Zum 41. Kompetenzseminar und zum Abschluss des 20-jährigen Jubiläums hatte die Arbeitsgemeinschaft Ästhetik und Dermatologische Institute e. V. (AADI) Mitte Oktober 2019 turnusgemäß zu ihrem Kongress, dieses Mal nach Frankfurt, eingeladen.

mehr>>

Know-how für die (Wund-)Praxis

Wunde, Stoma, Notfallmedizin Das 12. Freiburger Wundsymposium, das sich in den letzten Jahren zum größten Wundkongress in der Region entwickelt hat, findet am Samstag, 29. Februar 2020, wieder im Kurhaus Bad Krozingen statt. Kerstin Aldenhoff gibt einen Ausblick.

mehr>>

Moderne Hautkrebsdiagnostik

Melanomerkennung Ein Beitrag von Prof. Dr. med. Holger Hänßle, Heidelberg, wird auf der DERM in Frankenthal einen praxisnahen Überblick zu Ganzkörperkartografie, Dermatoskopie und dem aktuellen Entwicklungsstand von KI-basierten Diagnosesystemen geben.

mehr>>

Da Vinci und weitere Geheimnisse

Korrektur altersbedingter Veränderungen Am 20.03.2020 referiert Dr. med. Mehmet Atila, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Düsseldorf, auf der 18. Tagung DERM in Frankenthal über das Thema „Da-Vinci-Technik und weitere Expertengeheimnisse der Faltenunterspritzung“.

mehr>>

Verbinden und Bewegen

Kongressbericht Knapp 1.400 Mediziner und Pflegefachkräfte nutzten beim 02. Nürnberger Wundkongress Anfang Dezember 2019 die Chance zur wissenschaftlichen Fortbildung beim komplexen Thema Wundversorgung sowie zum kollegialen Austausch untereinander. Anja Blankenburg fasst zusammen:

mehr>>

Spinnenseide auf die Wunde

Forschung Spinnenseide könnte für die Wundversorgung gute Dienste leisten. Sie beschleunigt die Wundheilung, löst nur eine sehr geringe Immunantwort aus und wird vom Körper rückstandslos
abgebaut. Den aktuellen Stand der Forschung gab es beim 2. Nürnberger Wundkongress zu erfahren.

mehr>>

Spezial: Möglicher neuer Therapieansatz

Pilze und Neurodermitis Forschende der Universität Zürich weisen nach, dass die gleichen
Abwehrzellen, die vor Hefepilzen schützen, die entzündlichen Symptome der Neurodermitis
begünstigen. Eine Therapie mit Antikörpern könnte die chronische Hautkrankheit lindern.

mehr>>

Spezial: Doktortitel und Promotionspreise

Neurodermitisforschung Zwei Doktoranden der MHH erhielten Ende November 2019 die mit je 2.500 Euro dotierten Promotionspreise als herausragende Auszeichnung für Arbeiten zur Neurodermitis.

mehr>>

 

 

 

 

 

Aktuelle Ausgabe